15400707_s

Vielleicht ist es hilfreich, deine Gedanken nach den Formulierungen zu überprüfen, die du täglich verwendest:
Wenn sie geprägt sind von „ich muss“, „ich sollte“, „ich kann nicht“,…, dann stellt sich die Frage: Wo bleibst du dabei? Bist du gut genug zu dir selber, oder bist du zu kritisch mit dir?

Einen Menschen, den man liebt, hört man zu, man ist zärtlich zu ihm, man schmunzelt über manche seiner Eigenarten. Er ist unabhängig von jedem Schönheitsideal reizvoll anzuschauen und zu spüren.

Nimmst du wahr, was in dir selber lebt? Pflegst du einen liebevollen und zärtlichen Umgang mit dir? Kannst du über manche deiner Eigenarten innerlich schmunzeln?
Welche Gefühle sind in dir, wenn du dich in den Spiegel schaust? Liebst du dich wirklich genug?